>
Ernst Breidenbach
Julius Roentgen
Sigfrid Karg-Elert Wagner
20th century piano
passacaglia BWV 582
Die Duos für Harmonium und Klavier
Die Duos für Harmonium und Klavier
Die Duos für Harmonium und Klavier
Sigfrid Karg-Elert Piano Works Vol. 1
Sigfrid Karg-Elert Piano Works Vol. 2
Sigfrid Karg-Elert Piano Works Vol. 3
Sigfrid Karg-Elert Piano Works Vol. 4
Sigfrid Karg-Elert Lieder
Max Reger Lieder
Reinhold Finkbeiner
Romantik

Ernst Breidenbach, Piano




Genialer Außenseiter


CD-Tipp - Der Pianist Ernst Breidenbach aus Darmstadt spielt Finkbeiner und Karg-Elert.

... Verstörend auf andere Weise sind die Klavierwerke des 1933 verstorbenen Sigfrid Karg-Elert, für die sich Ernst Breidenbach nun schon zum vierten Mal mit einer CD einsetzt. Bei oberflächlichem Hören scheint Karg-Elert nur ein verspäteter Romantiker zu sein, doch bei genauerem Hinhorchen offenbart sich etwa in der „Exotischen Rhapsodie“ op. 118 mit dem Untertitel „Dschungel-Impressionen“ ein Neuerer, der bis an die Grenze der Atonalität geht. Die „Heidebilder“ op. 127 erinnern an impressionistische Vorgänger, und Karg-Elerts letzte veröffentliche Komposition, der Klavierzyklus „Mosaik“ op. 146, zeigt unter anderem, wie der Komponist in 29 Minutenstücken historische Vorbilder und biedere Klavierschul-Beiträge auf humorvolle Weise durch den Kakao zieht, endend mit einer Parodie auf „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“. Breidenbach spielt diese originelle Musik brillant, differenziert und pointiert.

Darmstädter Echo 10 / 07




"Mann darf Ernst Breidenbach mehr als dankbar sein, wenn mit der vierten Folge von Miniaturen aus dem Nachlass Sigfrid Karg-Elerts beispielsweise die wundersamen 29 Mosaik-Stücke op. 146 der Nachwelt zur Verfügung gestellt werden. Ja mehr noch, nämlich nicht nur zur geflissentlichen, gleichsam im Vorübergehen abzuhakenden Hörlektüre, sondern als eine knappe halbe Stunde abenteuerlichen, amüsanten, gewitzten akustischen Bonsai-Erlebens."

klassik heute.com 08 / 07




Sigfrid Karg-Elert (1877-1933),

Piano Works Vol. 4

cpo 999 773-2/jpc